Willkommen bei Frau Dr. Bettina Assmann-Sauerbrey

Ihre Ärztin für anthroposophische Medizin und Allgemeinmedizin in Frankfurt am Main im Stadtteil Heddernheim.

Dr. med. Bettina Assmann-Sauerbrey

Praxis für anthroposophische Medizin und Allgemeinmedizin

Telefonische Erreichbarkeit:

Sie erreichen uns

Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr 
Dienstag und Donnerstag von 14:30 bis 16:00 Uhr

 

                                                                                                                                                       

Termine nach Vereinbarung per Telefon 069 95 77 07 33  Fax Nr : 069/95770735 oder per E-Mail info@hausarztpraxis-assmann.de

Akutsprechstunde

 

Montag 08:30 bis 12:00  
Dienstag   16:00 bis 18:00
Mittwoch 10:00 bis 12:00  
Donnerstag 08:30 bis 12:00  
Freitag 08:30 bis 12:00  


Die Akutsprechstunde ist primär für Patienten mit akuten Beschwerden sowie AU´s oder Krankenhausentlassungen o. Ä.

Corona Spezial

Images

Wohin mit den Schnupfennasen?
Aktueller Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern im Vorschulalter – für Eltern und Institutionen

Der Umgang mit Krankheitssymptomen bei Kindern hat durch die Covid-19-Pandemie große Unsicherheiten ausgelöst. Selbständige Urteilsfähigkeit ist gefordert, um den alljährlich auftretenden Erkältungssymptomen in den Herbst- und Wintermonaten angemessen, gelassen und differenziert zu begegnen. Maßgeblich sind die öffentlich-rechtlichen Vorgaben. Das vorliegende Dokument repräsentiert momentane Überlegungen in Anlehnung an die Vorgaben der jeweiligen Gesundheitsämter (u.a. https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de und https://soziales.hessen.de).

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Nach dem Lockdown stehen wir bei der Öffnung von Kindertageseinrichtungen und anderen Institutionen weiterhin im Spannungsfeld zwischen der Aufgabe, alle Beteiligten möglichst gut zu schützen und gleichzeitig das Recht auf Bildung und staatliche Fürsorge für Kinder umzusetzen. Wie auch schon vor der Corona-Pandemie gilt, dass Kinder, die eindeutig krank sind, nicht in die Einrichtung gebracht werden dürfen. Die Einschätzung, ob ein Kind krank ist, treffen auch weiterhin grundsätzlich die Eltern. Wenn Kinder offensichtlich krank in die Einrichtung gebracht werden oder in der Institution erkranken, kann die Einrichtung die Abholung veranlassen.

Ansteckungsgefahr:
Kinder unter 10 Jahren sind von Corona kaum gefährdet und es scheint von ihnen auch keine relevante Gefahr auszugehen.

Immunsystem:
Auch Viren und Bakterien gehören zur Basis jeden Lebens. Genügend Schlaf, gesunde Ernährung und viel Bewegung unterstützen die Regulationsfähigkeit und stärken das Immunsystem zur Bewältigung von Infektionskrankheiten. Eine nur auf die Symptome zielende schnelle Behandlung einer Infektionskrankheit schwächt das Immunsystem und ist nicht nachhaltig.

Maskenpflicht:
Für Kinder im Vorschulbereich ist das Tragen von Masken, sowohl für die Kinder wie auch für die Erwachsenen, nicht sinnvoll. Es kann die Sprachentwicklung beeinträchtigen und Beziehungen sowie Sozialkontakte erschweren.

Abstandsreglung:
Für den achtsamen Umgang in der Betreuung von Kindern und in der notwendigen Pflege ist Nähe und körperliche Berührung unerlässlich.

Vorbeugende Maßnahmen:

  • Schaffen Sie ausreichend Raum und Zeit für eine gute Wahrnehmung der Kinder und deren Bedürfnissen durch achtsamen Umgang und eine entspannte Atmosphäre
  • Sorgen Sie für regelmäßige Aufenthalte an der frischen Luft
  • Ermöglichen Sie Zeit für freies und autonomes Spielen in der Natur
  • Gestalten Sie verlässliche Strukturen und Rhythmus für Ihr Kind
  • Erfreuen Sie sich am Zusammensein mit den Kindern

Beratung für Fragen und Sorgen:
Suchen Sie für sich oder Ihre Einrichtung eine medizinisch kompetente Beratung für drängende Fragen. Pflegen Sie als Betreuende mit den Eltern regelmäßig den Austausch über den Umgang mit erkrankten Kindern und überlegen Sie gemeinsam, welche Lösungen zugunsten der Kinder möglich sind.

Für weitere Anliegen wie:

bitten wir Sie individuelle Termine zu vereinbaren.

Unsere Adresse:

Dr. med. Assmann-Sauerbrey
Maybachvilla · Dillenburger Str. 23
60439 Frankfurt - Heddernheim

Kontakt:

Telefon +49 (0)69 95 77 07 33
Telefax +49 (0)69 95 77 07 35
E-Mail info@hausarztpraxis-assmann.de